Haptic Gamma Embodiment

Berührung, Bewegung und Wahrnehmung
zur Förderung der Selbst- und Ko-Regulation

mit Marcelo Muniz in Zürich, Schweiz

Eine der grossen Herausforderungen in der (körper)therapeutischen Arbeit besteht in der Veränderung verinnerlichter Gewohnheits-, Halte-, Koordinations- und Wahrnehmungsmuster. Haptic Gamma Embodiment setzt genau hier an und lehrt uns einen innovativen therapeutischen Ansatz.

Haptic Gamma Embodiment

Entwicklung und Lernziele von Haptic Gamma Embodiment

Marcelo Muniz hat das Haptic Gamma Embodiment aus seiner 30-jährigen Erfahrung als Körpertherapeut und Lehrer für Rolfing® und RolfMovement™ entwickelt.
In seiner Arbeit forscht er auf dem Gebiet der embryologischen und kindlichen Entwicklung.
Weitere Studien widmet er der Auflösung emotionaler Traumata und der Regulierung des autonomen Nervensystems in Verbindung mit der Beziehung des Menschen im Feld der Schwerkraft sowie in Raum und Zeit, und zwar in objektiver und subjektiver Weise
Eine der Hauptinspirationsquellen für Marcelo ist Hubert Godard, Bewegungslehrer und Tänzer, dessen Ideen und Konzepte sich in der Arbeit mit Haptic Gamma Embodiment wiederfinden.

Es dient insbesondere Therapeuten, die mit somatischer Selbstregulation verschiedenster Art arbeiten und wird in fünf Workshops zu je vier Tagen mit erfahrungsorientierten und theoretischen Inhalten vorgestellt.

Durch gezielte Übungen und Erkundungen sprechen wir im Kurs unsere haptische Wahrnehmung bzw. unser Tastsinnessystem zusammen mit den anderen Sinnen an. Die durch das Tastsinnessystem aktivierbare Kernmuskulatur spielt eine zentrale Rolle in der Entwicklung des Gefühls von Sicherheit und bei der Selbstregulierung des autonomen Nervensystems. Fühlt sich der Klient sicher, kann er auf seine ihm bekannten Abwehrstrategien in Form von Halte-, Koordinations- und Wahrnehmungsmustern verzichten. Sein „haptisches System“, die Art und Weise, wie er seinen Körper in Beziehung zur Aussenwelt bringt und wie die Aussenwelt gleichzeitig auf seinen Körper wirkt, erlaubt ihm neue Möglichkeiten des Ausdrucks und der Koordination. Mittels Berührungen, spezifischen Bewegungen und Wahrnehmungserfahrungen, helfen wir, diese Dynamik zwischen der Erfahrung der Aussenwelt und der Ausdruckskraft der eigenen Innenwelt zu verbessern.

Das „Gamma“ im Namen bezieht sich auf den neurologischen Wellenverlauf im Menschen, durch den Emotionen und innere Befindlichkeiten moduliert werden können.

Durch verbesserte Selbstregulation in Form von alternativen Gammaverläufen und die höhere Qualität der Körperwahrnehmung durch die Ansprache des haptischen Systems wird ein neues inneres Gleichgewicht erreicht..

Wer kann diese Arbeit erlernen und davon profitieren?

Haptic Gamma Emdodiment nimmt die Klientin in ihrer Beziehung zum Feld der Schwerkraft und ihrer Orientierung im Raum wahr.
Da dieses Zusammenspiel in allen menschlichen Kontexten implizit ist, kann die Arbeit als Werkzeug in den unterschiedlichsten Feldern wie Körperarbeit, Traumatherapie, Tanz- und Bewegungsarbeit, Musik und Kunst sowie Pädagogik und Psychologie eingesetzt und von den Fachleuten dieser Bereiche in ihr jeweiliges Arbeitsfeld integriert werden.

Was wir gemeinsam lernen werden:
– den Körper in Bewegung und bei der Palpation ganz neu zu lesen
– neurophysiologische sowie körperliche Hemmungen und Fixierungen in Körperhaltung und Bewegung zu identifizieren
– Einschränkungen der Wahrnehmungsfähigkeit und Raumorientierung unserer KlientInnen zu erkennen
– das Gleichgewicht des vegetativen Nervensystems wiederherzustellen
– einen freieren und dynamischeren Fluss durch Körper und Geist als ganzheitlichen psychobiologischen Prozess zu ermöglichen.

Haptic Gamma Embodiment und die Arbeit damit fördert die Regulierung des Tonus im Körper sowie der Emotionen, verbessert das Selbstgefühl der KlientInnen und schafft so die Basis für eine bessere Belastbarkeit gegenüber den Herausforderungen des Lebens.

Die Seminarreihe besteht aus 5 viertägigen Ausbildungsabschnitten und wird in englischer Sprache mit deutscher Übersetzung unterrichtet.
Die Teilnehmenden können die Kosten in fünf Raten bezahlen, die jeweils vor dem jeweiligen Modul fällig sind.

Haptic Gamma Embodiment
Haptic Gamma Embodiment

Das Programm

Modul I
• Embryologische Entwicklung
• Gravitationsfeld und kinästhetisches Gedächtnis
• Inter- und Intra-Subjektivität
• Der Körper als Territorium und der Körper als Handelnder
• Alpha und Gamma Befehl
• Haptisches System
• Qualität von Berührung und Resonanz
• Phorische Funktion

Modul II
• Das Innenohr
• Die Haptik in Bezug auf die Schwerkraft
• Verkörperung (Embodiment) und innere Kernstabilität
• Bezug zur natürlichen Umwelt
• Wie man Hemmung und Einschränkung in der Wahrnehmung unterscheidet
• Hervorrufen von Unterstützung, Stabilität und räumlicher Orientierung
• Die innere Kernstabilität als dynamischer Prozess
• Emotionales Abwehrsystem: Angst und Haltemuster
• Die erste grundlegende Artikulation

Modul III
• Die Anwesenheit des Anderen
• Halten, greifen und verbinden
• Intero- und Exterozeption
• Polyvagale Theorie
• Soziale Bindung und Beziehung
• Atmung, Unterstützung und Raum
• Atmung und Stimme
• Arme und Hände
• Die Struktur der Grenzen
• Die zweite grundlegende Artikulation

Modul IV
• Die Kinesphäre und der peripersonale Raum
• Subjektivität und Projektionen
• Der Gegenstand der Beziehung
• Vektoren von Hemmungen und Erwartungen
• Die kontralaterale Bewegung
• Die Elastizität und die Verbindung zwischen mir und dem anderen
• Neue Bewegungsmuster erreichen den Raum
• Die dritte grundlegende Artikulation

Modul V
• Die Phänomenologie des Raumes
• Vergenz zur Erweiterung der Wahrnehmung
• Der bildliche Aufbau in der Beziehung zur Welt
• Der subjektive Raum und die schwarzen Löcher
• Die Kinesphäre als Gradient der Perspektive
• Fähigkeit zur Verkörperung (Embodiment), Wahrnehmung des Anderen und Orientierung
• Integration in das Vagussystem
• Stabilität im Flow schaffen
Volles Handlungspotential
• Die vierte grundlegende Artikulation

MARCELO MUNIZ ist seit 30 Jahren Advanced Rolfer™ sowie Rolfing®Lehrer und RolfMovement™ Lehrer. Ausserdem ist er Cranio-Sacral Therapeut und Somatic Experiencing®Practitioner.
In den letzten 18 Jahren hat er bei Hubert Godard in verschiedenen Ausbildungen in Bewegungspädagogik und Wahrnehmung studiert, die starken Einfluss auf seinen Arbeitsstil als Körpertherapeut und Lehrer hatten.
In seinen aktuellsten Forschungen brachte Hubert die Integration des Haptischen Systems und der Tonic Function in die somatische Ausbildung, die zusammen eine der Grundlagen von Haptic Gamma Embodiment sind.

Marcelo Muniz ist Mitbegründer der Soma Embodiment® Methode, einem somatischen Ansatz für emotionale Trauma Auflösung. Er lehrte die Soma-Methode von 2011 bis 2019 in Brasilien, der Schweiz, Österreich, Deutschland, Frankreich, Portugal, Dänemark, Polen und Südafrika.

Seit 2019 unterrichtet er Haptic Gamma Embodiment in Frankreich und Deutschland. Die Qualität von Marcelo`s Präsenz und seine therapeutischen Fähigkeiten erlauben tiefes, erfahrungsorientiertes Lernen.
Als Rolfing® – und RolfMovement™ Lehrer sowie Somatic Experiencing® Practitioner bringt er grundlegende Elemente in unserer Organisation in Bezug auf das Feld der Schwerkraft mit der Heilung von Trauma in Zusammenhang, wodurch angemessene Antworten des Autonomen Nervensystems stabilisiert und verstärkt werden.
Marcelos Leidenschaft ist es, Menschen neue emotionale Reaktionen im „Hier und Jetzt“ zugänglich zu machen und sie für eine selbstgestaltete Zukunft jenseits alter Muster zu ermächtigen.

Diese Antworten sind möglich durch eine bessere Verkörperungsqualität und eine Veränderung in der Wahrnehmung von sich selbst und den anderen.

Modul 1
22. bis 25. Mai 2020
oder
21. bis 24. August 2020

Modul 2
4. bis7. Dezember 2020

Modul 3
21. bis 24. Mai 2021

Modul 4
17. bis 20. September 2021

Modul 5
3. bis 6. Dezember 2021

Der Preis eines Moduls beträgt: CHF 800.-
Frühbucherrabatt bis jeweils 6 Wochen
vor Seminarbeginn: CHF 750.-

Information & Anmeldung
Somatic-Healing-Arts – Cordelia Pragita Bauer
Hallwylstrasse 26, CH 8004 Zürich
E-Mail: mail@somatic-healing-arts.ch
Tel. +41 78 677 97 87

Veranstaltungsort:
Yoga-Limmat, Hardturmstrasse 124, 8005 Zürich

Bitte hier klicken um notwendige Cookies zu aktivieren! Datenschutz

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen